Freitag, September 23, 2005

Ich bin im Verzug,

...ich weiß.
Der ausführliche Holland-Reisebericht muss leider auf Grund von drogeninduzierten Erinnerungsschwächen ausbleiben,
nur so viel:

3 Tage lang fühlte ich mich, mit einigen Ausnahmen, als würden mich alle Holländer für vollkommen bescheuert halten, jaja, die Kifftouristen, dabei wäre ein bisschen Mitleid eher angebracht!
Eine dieser Ausnahmen war allerdings tatsächlich so schön, dass ich fast dachte ich müsste gleich dringend vor Schönheit sterben.
Grade hatten wir uns drauf geeinigt, dass Delft ohne Übertreibung die schönste Stadt ist, in der wir 4 je waren (wie SELTEN Claudi und ich uns bei sowas einig sind!), Christian und ich hatten beschlossen, uns in der -bereits erwähnten -Doelenstraat ein HäusCHEN zu kaufen (die wirklich WINZIG sind! und jeder kann ins Wohnzimmer schauen!), und da zeigt uns Delft doch glatt
- es kann noch viel schöner! -
Sonne auf grünen Grachten, kitzelt in der Nase, und plötzlich - Musik.
Sitzen da tatsächlich ein paar Opas auf der Straße und spielen Akkordeon.
Herrlich!
Aaach und die lächelnden holländischen Familien... aus den kleinen Häuschen...

Unglücklicherweise musste ich meine Abmachung mit mir selbst einhalten und - da die Biene-Maja-Koalition nicht zu Stande kam - dann doch wieder nach Hause.

Nix mitgenommen, nicht angehalten worden. So ein Ärger.
Ich finde zur Belohnung dafür, dass wir so brav und gesetzestreu sind, hätte man uns wenigstens ein bisschen polizeiliche Autorität spüren lassen können :)

2 Comments:

Anonymous Richard said...

Ja, echt! Die Polizei hätte euch wenigstens aus Höflichkeit einmal niederknüppeln sollen!

24/9/05 18:13  
Blogger Elisha said...

wenigstens durchsuchen hätte sie uns können! gegen den leichtsinn!!

24/9/05 18:34  

Kommentar veröffentlichen

<< Home